Im Jahr 1918, nach dem Ersten Weltkrieg, fanden sich einige junge Leute zusammen, um in Fechenheim Musik zu machen. Keiner von ihnen ahnte wohl, dass einmal Jahre später drei Musikabteilungen in Konzerten und Veranstaltungen in Fechenheim und über die Region hinaus ein interessiertes Publikum finden und zu einem festen Begriff würden: das Unterhaltungsorchester, das Caféhaus-Ensemble (das den Musikstil der Zwanziger- und Dreißigerjahre pflegte) und zuletzt die Big Band, die den Glenn-Miller-Sound bevorzugte. Heute stehen die Mainhattan Syncopaters in der Tradition der langen musikalischen Aktivitäten der Philharmonie.

Außerdem gehört die Band "Monday's Finest" zur Philharmonie, die regelmäßig mit Pop- und Rock-Covern im Rhein-Main-Gebiet auftreten.